• Deutsch

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) wurde auf Initiative unterschiedlicher Fachrichtungen der Bau- und Immobilienwirtschaft gegründet. Fokus der Arbeit ist die kontinuierliche Weiterentwicklung eines ganzheitlichen Zertifizierungssystems für nachhaltige Gebäude.

Das entwickelte System zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden zählt zu den wichtigsten Nachhaltigkeitszertifikaten in Deutschland. Im Gegensatz zu den vorwiegend ökologisch motivierten Systemen BREEAM und LEED verfolgt es einen ganzheitlichen Ansatz bei der Gebäudebewertung, bei dem auch technische, wirtschaftliche und soziokulturelle Aspekte mit berücksichtigt werden.

Die Bewertung erfolgt ohne baustoffbezogene Grenzwerte – das Ziel ist die Erstellung eines gesamthaft optimierten Gebäudes. Die in das Bauwerk eingehenden Produkte sind nur ein Teil der Bewertung. Auch alle Lebensphasen werden berücksichtigt – von der Baustoff-Herstellung über die Nutzung bis zur Wiederverwertung und Deponierung der Bauteile und des Bauschutts. Mit über 60 definierten Kriterien wird ein messbarer Bezug zum Gebäude hergestellt.
Die Kriterien umfassen Ökologie, Ökonomie, Soziales, technische Qualität und Prozessqualität. Auch die Standortwahl wird bewertet. Im Rahmen der Zertifizierung werden für jedes Kriterium Punkte ermittelt und für jeden Teilbereich Noten vergeben, was schließlich zu einer Gesamtbewertung des Gebäudes in Gold, Silber oder Bronze mündet.

Das Zertifizierungssystem der DGNB greift auf die Produktinformationen der EPD zurück.