• English Deutsch français Nederlands
Pulverbeschichten

Pulverbeschichten

Die üblichste Art der Lackierung von Aluminiumprofilen ist die Pulverbeschichtung. Sapa Extrusion Hoogezand ist hierbei gemäß Qualicoat und den deutschen GSB-Normen zertifiziert.

Vorbehandlung

Für maximale Haftung, Dauerhaftigkeit und Korrosionsbeständigkeit ist die Vorbehandlung von grundlegender Bedeutung. Bei Sapa besteht diese aus dem Entfetten und Beizen, gefolgt von einer chemischen Behandlung der Oberfläche. Die chemische Behandlung, ohne Chrom oder auf Chrombasis (GSB-zertifizierte Verfahren), gewährleistet eine perfekte Haftung und einen wirksamen Korrosionsschutz.

Sapa Extrusion Benelux : Pulverbeschichtung Sapa Extrusion Benelux : Pulverbeschichtung Sapa Extrusion Benelux : Pulverbeschichtung

 

Vorteile

In der Farbwahl bestehen praktisch keine Beschränkungen. Wir arbeiten mit RAL- und NCS S-Systemen und natürlich mit kundenspezifischen Farben. Für sterile Umgebungen arbeiten wir mit antibakteriellen Pudern. Die Pulverbeschichtung wird ohne Lösungsmittel aufgebracht und gehärtet. Anders als bei Nasslackierungsanlagen werden 98 % des Coatings benutzt. Die minimale Pulvermenge, die nicht am Produkt haftet, wird aufgefangen und durch (sicheres) Verbrennen zur Gewinnung von Energie genutzt.

Übersicht der Pluspunkte:

  • Kein Risiko von Tropfen- oder Blasenbildung
  • Hohe ReproduzierbarkeitBessere Schlag- und Abnutzungsfestigkeit als Nasslacke
  • Gute Formbarkeit (Biegen nach Pulverbeschichten ist meist möglich)
  • Geeignet für Nutzung im Freien, dank Beständigkeit gegen Korrosion und UV.

Die Schichtdicke kann von 60 bis 140 μm variieren. Es ist also von Belang, schon bei der Bestimmung der Maße und Toleranzen des Profils die Dicke des Lacks zu berücksichtigen.

Updated: 2014-09-11