• English Deutsch français Nederlands
Sapa Aluminium BV, Hoogezand

Sapa Aluminium BV, Hoogezand

Scandex Aluminium NV (später Sapa) in Hoogezand, wurde von Pieter Keijzer, zusammen mit Lars Bergenhem und Nils Bouveng gegründet.

Im Jahr 1970, fanden zwischen diesen Männern die ersten Gespräche über die Planung der Errichtung eines Strangpresswerks für Aluminiumprofile in den Niederlanden statt.

Der unmittelbare Grund für die Niederlassung in den Niederlanden, war die Tatsache, dass Skandinavien mit der EU, die zu dieser Zeit gegründet wurde, nichts zu tun haben wollte. Die Einfuhrrechte innerhalb der EU vielen weg, jedoch musste Skandinavien weiterhin Einfuhrrechte bezahlen.
Deshalb beschlossen Sapa in Schweden und Nokia in Finland gemeinsam ein Strangpresswerk in der EU zu gründen.

Warum die Wahl dann tatsächlich auf die Niederlande fiel, hing damit zusammen, dass die Mentalität der Niederländer sehr stark vergleichbar mit der der Skandinavier ist. Für den Standort Hoogezand wurde sich wegen dem günstigen Geschäftsklima und der günstigen Lage für den Export in Europa entschieden.

1971

Start der Scandex Aluminium NV mit einer 1.650 T. Strangpresse (Presse 1).

1974

Ausdehnung im Eloxalbereich um 1 Million m²

1975

Qualanod-Zertifizierung

1979

Bau eines Bürokomplexes 1. Etage

1985

 NOKIA verkauft seine Anteile an Sapa

1988

Erwerb der Firma Goedlicht BV in Etten-Leur (Oberlichter)

1989

Zweite Stranpresse 2.800 T. Presse (Presse 2)
Erwerb der Firma Comhan Holland BV in Uithoorn (Leuchtreklame und Handel)

1994

  • Gründung der Holding Sapa Netherlands BV
  • Zertifizierung ISO 9002

1995

  • Ersatz der 1.650 T. Strangpresse (Presse 1) durch eine 2.200 T. Strangpresse (Presse 3)
  • Namensänderung  von Scandex Aluminium in Sapa Aluminium BV.

1998

Start des "Single Bearing Network Centre" (eigene Matrizenherstellung)

1999

  • Zertifizierung ISO 9001
  • Verkauf der Comhan Holland BV

2000

  • Installation einer Rührreibschweißmaschine (Friction Stir Welding) (2005 nach Belgien)
  • Ausbau einer vertikalen Pulver-Beschichtungsanlage

2001

Automatisierung der Matrizenspeicherung und Qualicoat-Zertifizierung

2002

Goedlicht wird Sapa Plus (Bearbeitungszentrum für Sapa)Zertifizierung GSB

2006

  • Renovierung Eloxalabteilung
  • Schließung von Sapa Plus, Etten Leur

2007

Joint Venture Sapa & Alcoa Extrusion

2008

  • Bau einer Wrap-Linie für Spezialverpackungen
  • Automatisierung der Eloxalanlage

2011

Zertifizierung EN 15088 (CE)

2012

  • Erweiterung der Isoliermaschine
  • Anschaffung einer Wickelmachine

2013

Norsk Hydro und Orkla unterzeichnen das 50/50 Joint Venture zwischen Hydro und Sapa.
Am 1/09/2013 wird das Gemeinschafts-Unternehmen Sapa gegründet.