• English Deutsch français Nederlands

Emissionen in die Luft

Sapa sucht ständig nach Maßnahmen zur Reduzierung umweltbelastender Emissionen in die Luft. Durch Verbesserung der Energieeffizienz und die Nutzung neuer Energiequellen streben wir die Verringerung der CO2-Emissionen an.

Sapa bietet Ihnen die Möglichkeit, die verbleibenden CO2-Ausstoß bei der Fertigung von Lichtmasten auszugleichen

Beim Einkauf Klimaneutrale Masten von Sapa helfen Sie mit natürliche Ökosysteme zu erhalten und das Klima zu schützen. Für weniger als € 1,00 (für einen Lichtmast von 6,0 m / Durchmesser 120/60 mm), machen Sie bereits einen Unterschied!  

CO2 neutrale Aluminium Lichtmasten im Einsatz

  • Als ersten Schritt errechnen wir den restlichen CO2-Ausstoss eines Lichtmasten während seiner kompletten Lebensdauer. Sie sehen direkt, welchen CO2-Ausstoss sie in Ihrer Ökobilanz noch kompensieren müssen. Der Betrag zur Kompensation des CO2-Ausstosses variiert pro Masttyp.
  • Nach der Lieferung der Masten bekommen Sie eine Rechnung, auf der die genauen Beträge ausgewiesen sind.
  • Der Ausgleichsbetrag wird von Sapa Pole Products für eine Kompensation Projekt verwendet. Es gibt hier strenge Gesetzgebung mit Umweltverbänden.
  • Jährlich empfangen Sie von Sapa Pole Products ein Zertifikat Ihrer Teilnahme an dem Projekt und die Menge der CO2-Emissionen kompensiert.
  • Alle Lichtmasten die CO2 neutral eingekauft werden, sind mit einem speziellen Aufkleber ausgestattet.

Seit 2015 Jahr erfolgt der Ausgleich über Naturefund, einem zertifizierten und nachhaltigen Klimaschutzprojekt der Vereinten Nationen (CER). Naturefund ist eine gemeinnützige Deutsche Naturschutzorganisation, die weltweit Land kauft, um Lebensräume für die Vielfalt von Tieren und Pflanzen zu bewahren. 

In der ersten Hälfte von 2016 haben wir zusammen mit Naturefund und unseren Deutschen Kunden 60 t CO2 kompensiert. 30 t CO2 haben wir ausgeglichen im Form einer Spende für den Schutz des Küstenüberflutungsmoores auf der Insel Kirr im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Die restlichen 30 Tonnen CO2 wurde über das Blue Planet Zertifikat ausgeglichen durch das Pflanzen von 60 Bäumen.