• Deutsch

Hagen setzt als erste deutsche Kommune vorrangig auf CO2-neutrale Aluminium-Lichtmasten

2009-12-17

Hagen, 15. April 2008; Als erste Stadt Deutschlands will Hagen in Zukunft vorrangig CO2-neutrale Lichtmasten aus Aluminium für die öffentliche Straßenbeleuchtung verwenden. Der erste dieser Lichtmasten wird am heutigen Dienstag in der Spinngasse errichtet. Die Masten bestehen zu 85 Prozent aus recyceltem Material, bei der Herstellung achtet der Produzent Sapa Pole Products auf zusätzliche energiesparende Maßnahmen. Das Zertifikat „CO2-neutral“ erhalten die Masten schließlich, weil Hagen, die Rhein-Ruhr-Stadtlicht und Sapa für die restlichen bei der Produktion anfallenden CO2-Emissionen eine Kompensation für ein Solarprojekt der unabhängigen Climate Neutral Group leisten. Diese beträgt allein in 2008 rund 56 Tonnen Kohlendioxid.  

Dazu Dr. Herbert Bleicher, Umweltdezernent und Geschäftsführer der Stadtbeleuchtung Hagen: „Damit erbringt Hagen erneut einen konkreten und positiven Beitrag gegen den Klimawandel. Durch die Umrüstung der öffentlichen Beleuchtung werden wir den Energieverbrauch der Lichtpunkte in einem Zeitraum von 10 Jahren um 40 Prozent reduzieren. 2006 betrug die CO2-Reduktion durch Modernisierungsmaßnahmen bereits rund 155 Tonnen. Für diesen Erfolg werden die Stadt Hagen und die Rhein-Ruhr-Stadtlicht im Mai von Wirtschaftsministerin Christa Thoben mit der GreenLight-Auszeichnung der Europäischen Union geehrt.“

Die Aluminiummasten bieten eine Reihe weiterer Vorteile. Damian Schlosser, Geschäftsführer der Rhein-Ruhr-Stadtlicht und Nuon Stadtlicht GmbH: „Wir haben bei der Auswahl der Masten auch auf Nachhaltigkeits- und Sicherheitsaspekte geachtet. Die Masten von Sapa benötigen keinerlei Schutz- oder Pflegeanstriche. Sie sind also wartungsfrei. Das Material ist langlebiger und kann ohne Qualitätsverlust wiederverwertet werden. Zudem sind die Aluminiummasten nach der Norm EN 12767 extrem aufprallfreundlich. Somit sinkt auch die  Verletzungsgefahr.“               

Zur Stadtbeleuchtung Hagen:   Die Stadtbeleuchtung Hagen wird seit 2005 im Rahmen einer Public-Private-Partnership gemeinsam von der Stadt Hagen und der Nuon Stadtlicht GmbH betrieben. Die Stadtbeleuchtung Hagen bedient sich zur Erfüllung aller operativer Aufgaben der Rhein-Ruhr Stadtlicht GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der Nuon Stadtlicht GmbH. Ziel der Rhein-Ruhr Stadtlicht GmbH ist es, im Bereich der Öffentlichen Straßenbeleuchtung ein höchstmögliches Maß an Wirtschaftlichkeit zu erreichen, definierte Energieeinsparung zu realisieren und höchste Qualität zu gewährleisten.

Für mehr Informationen klicken Sie auf diesem Links:

http://www.strassenlicht.de/index.php?option=com_content&view=article&id=247:pressemeldung

zu allen Nachrichten